Lade Inhalte...
ANZEIGENSONDERVERÖFFENTLICHUNG
Sämtliche Inhalter dieser Seite sind ein Angebot des Anzeigenpartners. Für den Inhalt dieser Seite ist nicht die Frankfurter Rundschau verantwortlich.
Augen lasern Frankfurt

Augen lasern lassen in Frankfurt: Ein Vergleich sorgt für Klarheit

Sehhilfen wie Brillen und Kontaktlinsen passen bei vielen Menschen nicht mehr zur eigenen Lebensphilosophie. Sie möchten unabhängiger und flexibel sein. Eine Lösung besteht darin, sich die Augen lasern zu lassen. In Frankfurt kann dies bei zahlreichen Augenärzten umgesetzt werden. Ein Vergleich im Vorfeld kann dabei helfen, die passende Augenlaserklinik für diese Aufgabe zu finden.

Augen lasern oder Linsenimplantation?

Augen-Lasern-Vergleich.de
© blackday // fotolia
Wer in Zukunft ohne Kontaktlinsen oder Brille leben möchte, kann grundsätzlich aus zwei Methoden wählen: Augenlasern und Linsenimplantation.

Die Linsenimplantation kommt vor allem dann zum Einsatz, wenn die Qualität der natürlichen Linse nachlässt. Das ist beispielsweise bei Krankheiten wie dem grauen Star der Fall. Augenärzte empfehlen die Implantation daher besonders Menschen ab einem Alter von 55 Jahren.

Um Kurz- oder Weitsichtigkeit oder eine Hornhautverkrümmung zu beheben, bietet sich das Lasern der Hornhaut an. Zurzeit werden vor allem drei Verfahren angewendet: Bei LASEK/PRK korrigiert der Laser die Sehschwäche auf der Hornhaut, bei der LASIK wird ein kleiner Deckel in der Hornhaut erzeugt und das darunter liegende Gewebe neu modelliert. Bei Relex Smile handelt es sich um eine Lentikel-Extraktion, bei der der Arzt ein kleines Stück aus dem Inneren der Hornhaut entfernt und dadurch eine stärkere Sehkraft ermöglicht.

Welche Leistungen sind im Preis enthalten?

Augen-Lasern-Vergleich.de
© Robert Przybysz // fotolia
Bei der Suche nach dem passenden Arzt fürs Augenlasern in Frankfurt fällt auf, dass einige Ärzte ihre günstigen Preise in den Vordergrund stellen. Interessenten sollten sich aber nicht nur darauf konzentrieren, sondern weitere Faktoren in den Vergleich einbeziehen. Es sollte keinesfalls am falschen Ende gespart werden.

Ein wichtiger Punkt ist die Erfahrung des Augenarztes. Nicht immer sind im angegebenen Preis die Voruntersuchung und die Nachsorge enthalten, sodass der Patient diese Besuche häufig zusätzlich bezahlen muss. Vor allem bei niedrigen Preisen kann es sein, dass einige Leistungen nicht enthalten sind und der Preis für das Augenlasern in Frankfurt letztlich genauso hoch oder sogar höher ist als bei der Konkurrenz.

Umfassender Vergleich: Augen lasern in Frankfurt

Es lohnt sich daher meistens nicht, bei einem Vergleich den Preis in den Vordergrund zu stellen. Auf keinen Fall sollten sich Interessenten von einem relativ hohen Preis abschrecken lassen. Zu bedenken ist, dass Kontaktlinsen und Brille sowie Pflegemittel in regelmäßigen Abständen zu kaufen sind und dadurch ebenfalls Kosten entstehen. Im Durchschnitt haben sich die Ausgaben für den Eingriff nach ungefähr zehn Jahren amortisiert.

Einen umfassenden Vergleich erhalten Interessenten auf der Webseite Augen-Lasern-Vergleich.de. Neben dem Preis spielen die Beliebtheit, Bewertungen und die Noten, die von früheren Patienten vergeben wurden, eine wichtige Rolle fürs Ranking. Zusätzlich bekommen die Besucher einen Überblick über die Entfernung zum Wohnort, Kontaktmöglichkeiten und Methoden.
Interessenten, die noch nicht genau wissen, wie sie vorgehen sollen, erhalten über die Hotline der Seite eine telefonische Erstberatung (030 - 467 247 811). Das Team steht außerdem während der Nachsorge beratend zur Seite. Das Portal arbeitet eng mit Check24 zusammen.
Artikel vom 27.9.2016
ANZEIGENSONDERVERÖFFENTLICHUNG
Sämtliche Inhalter dieser Seite sind ein Angebot des Anzeigenpartners. Für den Inhalt dieser Seite ist nicht die Frankfurter Rundschau verantwortlich.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum