Lade Inhalte...
ANZEIGENSONDERVERÖFFENTLICHUNG
Sämtliche Inhalter dieser Seite sind ein Angebot des Anzeigenpartners. Für den Inhalt dieser Seite ist nicht die Frankfurter Rundschau verantwortlich.
Essensmarken

Essensmarken - eine attraktive Lösung für Arbeitgeber und Arbeitnehmer

Essensmarken stellen für Unternehmen die ideale Möglichkeit dar, die Beschäftigten mittags auch ohne eigene Kantine zu verpflegen. Da Essensmarken zudem staatlich gefördert werden, haben Arbeitgeber so auch die Möglichkeit, die Lohnnebenkosten zu optimieren.

Mit Essensmarken kann die Belegschaft auch ohne eigene Kantine verpflegt werden

Essensmarken - eine attraktive Lösung für Arbeitgeber und Arbeitnehmer
Mitarbeiterverpflegung mit Essensmarken
Essensmarken sind auch als Mitarbeitermotivation geeignet, da sie eine Zusatzleistung des Unternehmens darstellen. Dabei handelt es sich gewissermaßen um eine Form der Lohnerhöhung, welche den Vorteil besitzt, dass sie steuerfrei ist. Damit ein solches System auch für die Mitarbeiter zufriedenstellend funktioniert, ist es wichtig, dass es genug Akzeptanzpartner gibt, sodass keiner lange nach einem Restaurant oder Supermarkt suchen muss, in dem die Essensmarken akzeptiert werden. Zudem steigt dadurch natürlich auch die Auswahl an möglichen Gerichten und Anbietern, weshalb so manch einer eine solche Lösung sogar einer eigenen Kantine vorziehen würde. Aber auch die Mitarbeiter eines Unternehmens, welches über eine Kantine verfügt, können von Essensmarken profitieren. Das betrifft vor allem Beschäftigte, die in verschiedenen Filialen tätig sind und die Kantinen nicht immer nutzen können.

Edenred überzeugt durch eine große Auswahl an Akzeptanzpartnern

Ticket Restaurant
Ticket Restaurant
Die Ticket-Restaurant®-Essensgutscheine von Edenred erlauben es Arbeitgebern, ihren Mitarbeitern täglich einen Essenszuschuss von 6,27 Euro pro Tag anzubieten. Die Summe ist steuerbegünstigt. Dieses Angebot gibt es bereits seit 40 Jahren - ein Zeichen dafür, dass es sowohl von den Arbeitgebern als auch von den Arbeitnehmern geschätzt wird. Edenred ist sich bewusst, dass die Attraktivität der Essensgutscheine mit der Anzahl und der Qualität der Akzeptanzpartner steht und fällt. Da die Ticket-Restaurant®-Essensgutscheine in über 30.000 Partnerstellen deutschlandweit akzeptiert werden, ist für Abwechslung und eine standortunabhängige Verpflegung bestens gesorgt. Zu den Akzeptanzpartnern gehören etwa Supermärkte wie Edeka, Kaufland oder Rewe sowie Restaurants wie Vapiano, Blockhouse, Subway oder Nordsee. Eine große Auswahl an Restaurants, Supermärkten und anderen Partnern hat zudem den Vorteil, dass die Mitarbeiter sich abwechslungsreich ernähren können und dadurch auch gesünder und produktiver sind.

Abwechslungsreiche Frühstücksverpflegung dank Essensmarken

Ticket Frühstück
Ticket Frühstück
Eine Verpflegung mit Essensmarken lohnt sich auch beim Frühstück. Als Gründe dafür lassen sich vor allem zwei Trends ausmachen. Zum einen verlangen die Menschen beim Frühstück nach Abwechslung - was sich natürlich auch in einem breiter werdenden Angebot widerspiegelt. Zum anderen ist die Zahl derjenigen, die außer Haus frühstücken, in den letzten Jahren rasant gestiegen. Ganz unabhängig von Trends und Entwicklungen gibt es natürlich auch unternehmensspezifische Gründe für eine Frühstücksverpflegung der Mitarbeiter mit Essensmarken. Als Beispiel sind etwa Teilzeitkräfte und Schichtarbeiter zu nennen, die ihre Pause nicht mittags haben und daher von dieser Lösung besonders profitieren. Hier bietet Edenred mit dem Ticket Frühstück® ein ebenso attraktives Produkt wie die Ticket-Restaurant®-Essensgutscheine. Ticket Frühstück® ist in Deutschland bis zu 4,80 Euro pro Arbeitstag steuerbegünstigt.
Für Gastronomiebetriebe und Supermärkte sind Essensmarken eine attraktive Möglichkeit, den eigenen Kundenstamm zu erweitern und langfristig zu binden. Mit Edenred haben sie dabei einen verlässlichen Partner.
Artikel vom 18.4.2017
ANZEIGENSONDERVERÖFFENTLICHUNG
Sämtliche Inhalter dieser Seite sind ein Angebot des Anzeigenpartners. Für den Inhalt dieser Seite ist nicht die Frankfurter Rundschau verantwortlich.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum