Lade Inhalte...
ANZEIGENSONDERVERÖFFENTLICHUNG
Sämtliche Inhalter dieser Seite sind ein Angebot des Anzeigenpartners. Für den Inhalt dieser Seite ist nicht die Frankfurter Rundschau verantwortlich.
Genève Invest

Genève Invest: Attraktives Investment in Anleihen

Viele Anleihen notieren aktuell unterhalb des Nominalwertes. Clevere Investoren können diese Situation nutzen: Mit der passenden Strategie ist es möglich, Renditen zwischen sieben und acht Prozent pro Jahr zu erzielen. Wer auf einen erfahrenen Partner wie Genève Invest setzt, bekommt neben hohen Renditen auch noch Sicherheit.

Anleihemarkt bietet derzeit gute Chancen

Während die Aktienbörsen in der jüngeren Vergangenheit oft sehr volatil waren und sich die Zinsen zum Beispiel im Bereich Tagesgeld und Festgeld aktuell kaum noch oberhalb der Marke von einem Prozent bewegen, gibt es auf der anderen Seite nach wie vor attraktive Alternativen. So ist insbesondere der Anleihemarkt derzeit sehr interessant. Der Grund liegt darin, dass zahlreiche verzinsliche Wertpapiere mit einem Kurs von unter 100 notieren. Somit haben Anleger und auch institutionelle Investoren die Möglichkeit, die Wertpapiere zu günstigen Kursen zu erwerben. Daraus ergibt sich eine Rendite, die nicht selten oberhalb von sieben Prozent liegt. Wer sich auf dieser Basis in die Hand eines Experten begeben möchte, trifft mit Genève Invest eine gute Wahl.

Anlagestrategie von Genève Invest basiert auf fünf Säulen

Genève Invest hat sich in den vergangenen Jahren darauf spezialisiert, festverzinsliche Wertpapiere zu kaufen und Anlegern somit eine attraktive Rendite bieten zu können. Die gesamte Anlagestrategie in der Sparte Rentenpapiere basiert dabei auf fünf Säulen. Zunächst führt Genève Invest eine gründliche Analyse der infrage kommenden Unternehmensanleihen und deren Emittenten durch. Dabei werden strenge Bewertungskriterien angewendet und das Unternehmen verlässt sich keineswegs ausschließlich auf das offizielle Rating. Die zweite Säule besteht in einer breiten Streuung, denn durch die Diversifikation sinkt das Gesamtrisiko. Deshalb werden je nach Größe des Depots für jeden Kunden meistens zwischen zehn und 60 unterschiedliche Anleihen ausgewählt.

Zur Strategie gehört ebenfalls, dass ein günstiger Einkauf der Anleihen nach dem sogenannten Value-Prinzip stattfindet. Die Reduzierung von Währungsschwankungen zählt ebenfalls zur Anlagestrategie von Genève Invest, sodass das Kapital insbesondere in der Währung investiert wird, in der auch der Kunde rechnet. Renditeoptimierung und Planungssicherheit bilden letztlich die fünfte Säule der Anlagestrategie, wobei diese durch eine selektive Auswahl der Laufzeiten gestaltet wird. Auf diese Weise versucht Genève Invest, den bestmöglichen Zinsertrag in nahezu jedem Marktumfeld zu erzielen.

Nähere Informationen zu Genève Invest

Walter Müller - Portfolio Manager bei Genève Invest
Walter Müller - Portfolio Manager bei Genève Invest
Bei Genève Invest handelt es sich um eine selbstständige und von Banken unabhängige Vermögensverwaltung. Der Sitz des Unternehmens befindet sich in Genf. Das Unternehmen verfügt über eine Vermögensverwaltungslizenz und ist darüber hinaus Mitglied bei Polyreg. Dabei handelt sich um einen Verband Schweizer Vermögensverwalter, der von der eidgenössischen Finanzverwaltung anerkannt ist. Bei den Kunden des Unternehmens handelt es sich um Privatkunden, die über den gesamten Globus verstreut sind. Insbesondere selbstständige Unternehmer bilden dabei eine große Gruppe.

Bereits ab einer Mindesteinlage von 50.000 Euro können Kunden die zahlreichen Vorteile nutzen, die Genève Invest bietet. Die Anlagestrategie von Genève Invest ist eindeutig sicherheitsorientiert und basiert auf einer konservativen Vermögensgenerierung. Zu diesem Zweck hat sich das Unternehmen auf Anleihen spezialisiert, die dazu in der Lage sind, den Kunden konstante Zinserträge zu sichern.
Viele Kunden suchen derzeit nach einer sicheren und dennoch attraktiven Kapitalanlage. Die Vermögensverwaltung Genève Invest bietet auf Basis ihrer Strategie vor allem festverzinsliche Wertpapiere, die eine attraktive Rendite von durchschnittlich sieben bis acht Prozent verbriefen. Schon ab 50.000 Euro können Anleger und Anlegerinnen die Dienste des erfolgreichen Vermögensverwalters in Anspruch nehmen.
Artikel vom 28.4.2015
ANZEIGENSONDERVERÖFFENTLICHUNG
Sämtliche Inhalter dieser Seite sind ein Angebot des Anzeigenpartners. Für den Inhalt dieser Seite ist nicht die Frankfurter Rundschau verantwortlich.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum