Lade Inhalte...
ANZEIGENSONDERVERÖFFENTLICHUNG
Sämtliche Inhalter dieser Seite sind ein Angebot des Anzeigenpartners. Für den Inhalt dieser Seite ist nicht die Frankfurter Rundschau verantwortlich.
schmerzen im knie

Schmerzen im Knie? Wie die Neurostimulation helfen kann

Chronische Knieschmerzen sind eine große Belastung für die Betroffenen - nicht nur in körperlicher Hinsicht. Auch psychische Probleme können entstehen, wenn die Betroffenen wegen ihrer Knieprobleme immer seltener aus dem Haus gehen und sich so selbst von anderen isolieren. Wer unter chronischen Schmerzen im Knie leidet, sollte sich mit einer innovativen Therapie auseinandersetzen, die mit Neurostimulation Schmerzsignale stoppen kann.

Chronische Schmerzen trotz Medikamenten

Schmerzen im Knie? Wie die Neurostimulation helfen kann
Laut statistischem Bundesamt werden in Deutschland mehr als 400.000 Operationen am Knie pro Jahr durchgeführt
Fast 400.000 Operationen am Knie werden jährlich in Deutschland durchgeführt. Trotz erfolgreicher OP und optimal eingestellter Medikamente zur Schmerztherapie leiden bis zu zehn Prozent der Patienten weiter unter chronischen Knieschmerzen. Hilfe kann hier eine Dorsalganglienstimulation, kurz DRG, bieten.

Die Spinalganglien stecken voller sensorischer Nerven. Diese geben Schmerzinformationen über das Rückenmark an das Gehirn weiter. Wird das Spinalganglion stimuliert, kann es wie eine Ampel die Schmerzinformation auf Rot stellen und so verhindern, dass Schmerzsignale nicht ins Gehirn übertragen werden. Insbesondere für die Knieregion eignet sich eine Dorsalganglienstimulation, um Schmerzen zu blockieren.

ZUM THEMA:

Bei Schmerzen im Knie kann ein Neurostimulator gute Hilfe leisten

Das Proclaim™ DRG Neurostimulationssystem behandelt Patienten, die an chronischen neuropathischen Schmerzen leiden, durch Stimulation des Spinalganglions (dorsal root ganglion, DRG)
Das Proclaim™ DRG Neurostimulationssystem behandelt Patienten, die an chronischen neuropathischen Schmerzen leiden, durch Stimulation des Spinalganglions (dorsal root ganglion, DRG)
Die Stimulation des Spinalganglions gilt als effektive Hilfe bei chronischen Schmerzen. Patienten, die unter Schmerzen im Knie leiden, können neben Medikamenten, OP und anderen Therapien die innovative DRG-Methode nutzen, um ihre Knieschmerzen zu bekämpfen.

Beim Proclaim™ DRG Neurostimulationssystem wird Betroffenen ein Neurostimulator unter die Haut transplantiert. Er ist so groß wie eine Streichholzschachtel. Ein dünnes Kabel, eine Elektrode, unterbricht die Schmerzweiterleitung durch das Aussenden von sanften elektrischen Impulsen. Der Stimulator wirkt ganz gezielt auf die betroffenen Regionen ein und kann so besonders effektiv wirken. Über 300.000 Patienten haben in den letzten 40 Jahren bereits einen Neurostimulator genutzt, um bei chronischen Schmerzen, also Schmerzen von mindestens sechs Monaten Dauer, Linderung zu erfahren.

Mit moderner Technik ganz einfach den Schmerz abschalten

Das Proclaim™ DRG Neurostimulationssystem lässt sich einfach bedienen. Patienten können mit einem Bediengerät wie einer Fernbedienung mittels Bluetooth-Technologie und iOS-Software die Stimulation des Spinalganglions regulieren. Je nach Schmerzempfinden und aktuellen Beschwerden lässt sich so die Stimulation stärker oder schwächer einstellen oder sogar ganz ausschalten.
Chronische Knieschmerzen können dank Neurostimulation innovativ behandelt werden. Patienten werden wieder mobiler und erhalten neue Lebensqualität.
Artikel vom 21.6.2017
ANZEIGENSONDERVERÖFFENTLICHUNG
Sämtliche Inhalter dieser Seite sind ein Angebot des Anzeigenpartners. Für den Inhalt dieser Seite ist nicht die Frankfurter Rundschau verantwortlich.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum