Lade Inhalte...
ANZEIGENSONDERVERÖFFENTLICHUNG
Sämtliche Inhalte dieser Seite sind ein Angebot des Anzeigenpartners. Für den Inhalt dieser Seite ist nicht die Frankfurter Rundschau verantwortlich.
Schwere Krankheiten Versicherung

Schwere-Krankheiten-Versicherung - sinnvoll für Unternehmer und Selbstständige

Auf Unternehmern, Selbstständigen und Freiberuflern ruht viel Verantwortung - für das eigene Einkommen, das Unternehmen oder die Familie. Wenn eine schwere Erkrankung plötzlich zu einem längeren Ausfall führt, können die Folgen für die betroffene Person oder für das Unternehmen fatal sein. Solche sogenannten Key-Personen vereinen Know-how, Erfahrung und auch Kontakte, die sich nicht einfach so ersetzen lassen. Eine Schwere-Krankheiten-Versicherung kann sowohl Privatpersonen als auch Unternehmen vor solchen Risiken schützen.

Wenn eine Berufsunfähigkeitsversicherung an ihre Grenzen stößt

Wenn eine Erkrankung oder ein schwerer Unfall plötzlich die berufliche Laufbahn beeinträchtigt, sind finanzielle Sorgen sicher das Letzte, womit man sich beschäftigen möchte. Vor allem diejenigen, die im mittelständischen Bereich eine verantwortungsvolle Position bekleiden - ob nun als Unternehmer, Angestellter oder Selbstständiger - sehen sich einer Reihe von Problemen gegenübergestellt: Wie lange reichen die Ersparnisse? Kann die Firma ohne die Key-Person überleben oder droht die Insolvenz? Sind andere Arbeitsplätze in Gefahr?

Die Berufsunfähigkeitsversicherung hilft in solchen Fällen kaum weiter. Der Nachweis der Berufsunfähigkeit kann ein äußerst langwieriges Unterfangen ohne vorhersagbaren Ausgang sein. Häufig wird dem Versicherten mit Verweis auf eine ähnliche, zumutbare Tätigkeit die Anerkennung der Berufsunfähigkeit verweigert. Für den Fortbestand eines Unternehmens, welches die negativen Folgen eines Ausfalls sofort zu spüren bekommt, ist dies fatal. Und selbst wenn der Versicherer zahlen sollte, erhält der Betroffene lediglich eine Berufsunfähigkeitsrente, welche die finanziellen Folgen der Auszeit nur selten auffangen kann.

Eine Schwere-Krankheiten-Versicherung leistet Soforthilfe

Eine Alternative bietet in solchen Fällen die Schwere-Krankheiten-Versicherung, die auch als Dread-Disease-Versicherung bekannt ist. Gegenüber einer Berufsunfähigkeitsversicherung bietet sie zwei große Vorteile. Zum einen muss der Versicherte im Falle einer schweren Erkrankung oder eines schweren Unfalls nicht erst nachweisen, dass eine Berufsunfähigkeit vorliegt. Es muss lediglich festgestellt werden, dass eine der zuvor fest definierten schweren Krankheiten tatsächlich eingetreten ist. Dabei ist es unerheblich, ob die erkrankte Person sofort wieder in den Berufsalltag einsteigen oder ihrem Beruf auf unbestimmte Zeit nicht mehr nachgehen kann. Sobald die Diagnose vorliegt, wird die Schwere-Krankheiten-Versicherung sofort in einer Summe ausbezahlt. Dies ist der zweite Vorteil, der gerade Unternehmen in einer solch schwierigen Situation den Rücken freihalten kann. Ein Unternehmen kann einzelne Key-Personen auch selbst versichern - in solchen Fällen zahlt es die Beiträge und erhält bei Eintreten einer der Krankheiten dementsprechend auch die Bezüge.

Maßgeschneiderte Versicherungen für Geschäftsführer und Selbstständige

Schwere-Krankheiten-Versicherung - sinnvoll für Unternehmer und Selbstständige
Richard Kick von der Risikovorsorge München
Richard Kick von der Risikovorsorge München gehört deutschlandweit zu den wenigen Versicherungsmaklern, die auf die Schwere-Krankheiten- beziehungsweise Dread-Disease-Versicherung spezialisiert sind. Der Grund dafür findet sich in seiner Biografie: Als Firmengründer geriet er selbst in eine Situation, in der eine Erkrankung plötzlich zu einer privaten und beruflichen Bedrohung wurde. Eine Schwere-Krankheiten-Versicherung hätte auf eine einfache und unbürokratische Weise viele Sorgen lösen können, doch diese Möglichkeit gab es damals noch nicht.

Nach überstandener Krankheit wandte sich Richard Kick der Risikovorsorge zu und spezialisierte sich insbesondere auf die Schwere-Krankheiten-Versicherung. Anspruch seiner Arbeit ist es, seinen Kunden eine Versicherung zu bieten, die genau dann die volle finanzielle Unterstützung bietet, wenn diese am meisten gebraucht wird. Die Schwere-Krankheiten-Versicherung der Risikovorsorge München deckt insgesamt 46 schwere Krankheiten ab - worunter auch schwere Unfälle und Verletzungen fallen. Da auch die Kinder der versicherten Person automatisch mitversichert werden, tritt der Versicherungsfall beispielsweise auch bei solchen Krankheiten wie der Kinderlähmung ein.

Die klaren Definitionen und die Einfachheit dieser Versicherung bedeuten allerdings nicht, dass die individuellen Umstände keine Rolle spielen. Richard Kick führt deshalb ausführliche Gespräche, analysiert gemeinsam mit den Interessenten die jeweilige Situation und versieht das Angebot gegebenenfalls auch mit weiteren Bausteinen, um eine perfekt zugeschnittene Lösung bieten zu können. Unternehmen, die einzelne Key-Personen absichern möchten, kann Richard Kick auch vor Ort besuchen. Im Falle einer solchen Key-Person-Absicherung lassen sich die Versicherungsbeiträge sogar steuerlich absetzen.
Die Ziellaufzeit der Schwere-Krankheiten-Versicherung lässt sich bei der Risikovorsorge München jederzeit zu den bisherigen Bedingungen verlängern.
Artikel vom 9.2.2018
ANZEIGENSONDERVERÖFFENTLICHUNG
Sämtliche Inhalte dieser Seite sind ein Angebot des Anzeigenpartners. Für den Inhalt dieser Seite ist nicht die Frankfurter Rundschau verantwortlich.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum