ANZEIGENSONDERVERÖFFENTLICHUNG
Sämtliche Inhalte dieser Seite sind ein Angebot des Anzeigenpartners. Für den Inhalt dieser Seite ist nicht die Frankfurter Rundschau verantwortlich.
© AliveCor
Montag, 13. Juli 2020 10:01
EKG App

Ideal für regelmäßige Elektrokardiogramme: EKG-App erleichtert die Aufzeichnung und Übermittlung an den behandelnden Arzt

Wer zum Patientenkreis mit kardiologischen Vorerkrankungen zählt, ist auf ein regelmäßiges Elektrokardiogramm (EKG) angewiesen. Treten für den Patienten plötzlich Veränderungen auf, kann ein EKG Klarheit bringen. Mithilfe einer EKG-App lassen sich die Werte dann automatisch an den behandelnden Arzt senden.

EKG-App ermöglicht eine flexible Messung

Eine EKG-Aufzeichnung dauert nur 30 Sekunden.
Eine EKG-Aufzeichnung dauert nur 30 Sekunden
Bei Vorerkrankungen, wie beispielsweise Vorhofflimmern, Bradykardie oder Tachykardie, ist es immens wichtig, seinen Körper genau im Blick zu behalten. Mögliche Veränderungen, auf die man entsprechend reagieren sollte, sind unter anderem Herzrasen, Schwindel oder Atemnot. Um das Herz eine Zeit lang zu überwachen, gibt es beispielsweise Langzeit-EKGs, die beim Patienten in der Regel über einen Zeitraum von 24 Stunden durchgeführt werden müssen. Dieser Vorgang ist für den Patienten allerdings relativ umständlich und mit starken Einschränkungen im Alltag verbunden. Dank des technischen Fortschritts lässt sich ein EKG heutzutage auch kabellos durchführen. Die gemessenen Werte können außerdem digital per E-Mail an den Arzt übermittelt werden. Das Herzstück dieser Innovation ist eine spezielle EKG-App. Die App erlaubt eine flexible Messung - und das innerhalb von nur 30 Sekunden. Die Bedienung der App "Kardia" von AliveCor ist dabei selbsterklärend. Unterstützt werden sowohl Android- als auch iOS-Geräte. Die App ist zusammen mit der Hardware "KardiaMobile" erhältlich und damit eine umfassende Lösung in medizinischer Qualität.

Wegweisend auch für die Telemedizin

Anzeichen von Vorhofflimmern, Tachykardie und Bradykardie werden erkannt.
Anzeichen von Vorhofflimmern, Tachykardie und Bradykardie werden erkannt
Vom tragbaren EKG-Gerät zur komplett digitalen Messung mithilfe der EKG-App war es ein großer Schritt, der insbesondere vor dem Kontext der aktuellen, durch Covid-19 hervorgerufenen Lage besonders notwendig erscheint. So steigt der Bedarf im Bereich der Telemedizin stetig an. Erklärtes Ziel ist es nicht nur, die Kommunikation zwischen Patienten und Arzt zu vereinfachen, sondern auch eine schnellere Diagnose zu ermöglichen. Selbstverständlich bleibt die Diagnosestellung beim behandelnden Arzt, allerdings liefert die EKG-App zusammen mit der Hardware eine zuverlässige und ortsunabhängige Messung und ist damit ein wichtiges Bindeglied zwischen Patienten und Arzt. Die Technologie von Kardia ist dabei keine Zukunftsvision mehr: Weltweit wurden bereits mehr als 75 Millionen EKGs mit KardiaMobile aufgezeichnet. Darunter ist beispielsweise auch der US-amerikanische Ex-Weltklasse-Schwimmer Mark Spitz. Als ehemaliger Hochleistungssportler, der bei den Olympischen Sommerspielen neun Goldmedaillen gewonnen hat, achtet dieser auch im Alter auf seine Gesundheit und hat mit KardiaMobile und AliveCor einen Weg gefunden, um als Patient mit der Vorerkrankung Vorhofflimmern mobil im Alltag zu bleiben.

Wissenschaftliche Studien zeigen den Mehrwert der EKG-App in der Praxis

Die EKG-App "Kardia" von AliveCor lässt sich sowohl mit dem einkanaligen KardiaMobile als auch dem sechskanaligen KardiaMobile 6L nutzen. Die Messungen lassen sich wahlweise einzeln oder als 30-Tage-Report über die Kardia-App an den jeweiligen Arzt oder die Klinik per E-Mail schicken. Im Vorfeld kamen EKG-App und die dazugehörige Hardware bereits in über 100 wissenschaftlichen Studien zum Einsatz. Zusammen genommen mit den Erfahrungsberichten der privaten Anwender lässt sich bereits ein äußerst positives Zwischenfazit ziehen: Das Produkt erleichtert nicht nur die flexible Durchführung von Elektrokardiogrammen, sondern schafft Klarheit im Alltag der Patienten.


AliveCor wurde 2011 von Doktor Dave Albert gegründet und zählte 2018 zu den Top 50 der World's Most Innovative Companies. Mit der EKG-App und der dazugehörigen Mess-Hardware konnte das Start-up aus dem Silicon Valley einen wichtigen Beitrag zur Digitalisierung in der Medizintechnik leisten.

Impressum
Verantwortlich i. S. d. TMG
AliveCor Ltd
Herr John Maley
58 Herschel Street
Herschel House
SL1 1PG Slough
Großbritannien
USt-IdNr.: GB162099895
AliveCor Ltd ist eine nach dem Recht von England und Wales gegründete und registrierte Gesellschaft.
T: 0044-3333-010433
Datenschutzerklärung des Betreibers
ANZEIGENSONDERVERÖFFENTLICHUNG
Sämtliche Inhalte dieser Seite sind ein Angebot des Anzeigenpartners. Für den Inhalt dieser Seite ist nicht die Frankfurter Rundschau verantwortlich.