ANZEIGENSONDERVERÖFFENTLICHUNG
Sämtliche Inhalte dieser Seite sind ein Angebot des Anzeigenpartners. Für den Inhalt dieser Seite ist nicht die Frankfurter Rundschau verantwortlich.
OK MEDIA Webconsulting UG
Montag, 24. Februar 2020 18:25
externer Datenschutzbeauftragter Berlin

Externer Datenschutzbeauftragter für Berlin - ein Experte berät

Ein externer Datenschutzbeauftragter ist ein Dienstleister, der von einem Unternehmen beauftragt wird, damit die datenschutzrechtlichen Vorschriften eingehalten und überwacht werden. Einen betrieblichen Datenschutzbeauftragten benötigt jedes Unternehmen, in dem ständig mindestens 20 Mitarbeiter mit personenbezogenen Daten betraut sind. Die Bestellung eines Datenschutzbeauftragten kann sowohl intern als auch extern realisiert werden. Häufig ist es jedoch schwierig, einen geeigneten Mitarbeiter zu finden, der über die benötigte Ausbildung und Zertifizierung verfügt. Helfen kann dann ein externer Datenschutzbeauftragter. In Berlin unterstützt ein Experte.

Welche Aufgaben übernimmt ein externer Datenschutzbeauftragter?

Externer Datenschutzbeauftragter für Berlin
Zu den Hauptaufgaben eines externen Datenschutzbeauftragten gehören die Beratung und Unterrichtung des entsprechenden Unternehmens, die Einhaltung und Überwachung datenschutzrechtlicher Vorgaben sowie die Beratung und Überwachung im Rahmen der Datenschutz-Folgeabschätzung. Zudem ist der Datenschutzbeauftragte erster Ansprechpartner des Unternehmens, wenn es um Fragen zum Thema Datenschutz geht. Um datenschutzrechtliche Fragen kompetent beantworten zu können, muss der externe Datenschutzbeauftragte eine umfassende Ausbildung absolviert haben.

Vorteile eines externen Datenschutzbeauftragten

Externer Datenschutzbeauftragter für Berlin
Angebot für einen externen Datenschutzbeauftragten
Unternehmen, die gemäß der DSGVO dazu verpflichtet sind, einen Datenschutzbeauftragten zu stellen, können entweder einen internen oder einen externen Datenschutzbeauftragten bestellen. Dabei sprechen zahlreiche Gründe für einen externen Datenschutzbeauftragten.

Bei der Bestellung eines internen Mitarbeiters muss das entsprechende Unternehmen in der Regel zunächst in Weiterbildungsmaßnahmen investieren. Externe Datenschutzbeauftragte dagegen verfügen im Allgemeinen über eine gute Ausbildung und eine mehrjährige Erfahrung, was dem Unternehmen zugutekommt.

Wenn Unternehmen einen internen Mitarbeiter als Datenschutzbeauftragten bestellen, kann dieser seiner eigentlichen Arbeit nur in geringerem Umfang nachgehen als bisher. Je nachdem, welche Aufgaben im Datenschutzbereich gerade anfallen, kann dies eine Einschränkung der Planungssicherheit bedeuten. Bei der Bestellung eines externen Datenschutzbeauftragten dagegen werden die personellen Ressourcen geschont und die eigenen Mitarbeiter können effizient eingesetzt werden.

Darüber hinaus verlangt die Datenschutzgrundverordnung, dass für den Datenschutzbeauftragten kein Interessenskonflikt besteht. Neutralität in Bezug auf die Umsetzung des Datenschutzes ist für Mitarbeiter eines Unternehmens jedoch häufig schwierig, weshalb die Bestellung eines externen Datenschutzbeauftragten anzuraten ist.

Software für die schnelle und unkomplizierte Umsetzung der DSGVO-Regeln

Externer Datenschutzbeauftragter für Berlin
Datenschutzmanagementsystem
Der zweifach TÜV-zertifizierte Datenschutzbeauftragte Oliver Krause von OK Media Webconsulting verfügt über mehr als 30 Jahre Erfahrung im Bereich Datenschutz. Neben seiner Arbeit als externer Datenschutzbeauftragter in Berlin und Hamburg hat er eine innovative DSGVO-Software (Cloudservice) für die schnelle und unkomplizierte Umsetzung der DSGVO-Regeln für Firmen, öffentliche Stellen, Organisationen und Vereine entwickelt.

In Europa nutzen bereits mehr als 3.000 Firmen unter Begleitung eines externen Datenschutzbeauftragten des Teams von OK Media Webconsulting die Software. Diese beinhaltet unter anderem über 120 Vorlagen für die verarbeitenden Tätigkeiten (VVT), über 80 technische und organisatorische Maßnahmen (TOMs) und alle nötigen Vorlagen für Personal- und Auftragsverarbeitungsverträge (AVV).


Die OK MEDIA Webconsulting UG steht Unternehmen für die persönliche Umsetzung der DSGVO zur Verfügung. Der externe, zweifach TÜV-zertifizierte Datenschutzbeauftragte Oliver Krause verfügt in den Bereichen Digitalisierung und Software-Projekte über eine umfassende Erfahrung. Zudem ist er ein gefragter Ansprechpartner für sämtliche Software-Fragen zu den Bereichen ERP, Wawi, CRM, CMS und DMS. Interessierte Unternehmen können ein unverbindliches Angebot anfordern.

Impressum
Verantwortlich i. S. d. TMG
OK MEDIA WEBCONSULTING UG
Herr Oliver Krause
Am Kaiserkai 69
20457 Hamburg
Deutschland
USt-IdNr.: DE315477877
HRB 97143
Amtsgericht Darmstadt
T: 0049-40-80084505
Datenschutzerklärung des Betreibers
ANZEIGENSONDERVERÖFFENTLICHUNG
Sämtliche Inhalte dieser Seite sind ein Angebot des Anzeigenpartners. Für den Inhalt dieser Seite ist nicht die Frankfurter Rundschau verantwortlich.