ANZEIGENSONDERVERÖFFENTLICHUNG
Sämtliche Inhalte dieser Seite sind ein Angebot des Anzeigenpartners. Für den Inhalt dieser Seite ist nicht die Frankfurter Rundschau verantwortlich.
PI Privatinvestor Kapitalanlage GmbH
Donnerstag, 30. Dezember 2021 12:23
Inflationsschutz

Inflationsschutz: Gold gehört in jedes Depot

Altersvorsorge und Vermögensaufbau sind immer noch möglich, sollten aber nicht ohne einen bewährten Inflationsschutz weitergeführt werden.

Gold als bestmögliche Krisenabsicherung - besonders für Privatanleger

Inflationsschutz im Portfolio etablieren
Der alternative Investmentfonds
Schon vor der Corona-Pandemie waren die Grenzen einer wirtschaftlich stabilen Globalisierung überschritten, mehr denn je steht aktuell die Globalisierungsblase vor dem Platzen. Die schon länger währende Krise der Finanz- und Weltwirtschaft hat zwar noch nicht zu einer Großen Depression wie 1929 geführt, der Preis für deren Vermeidung war und ist aber hoch. So haben etwa Notenbanken "Gelddruckorgien" gestartet, künstliche Konjunkturprogramme wurden aufgelegt und bei niedrigen Zinsen eskaliert die Staatsverschuldung. Die Notenbanken haben sogar Staats- und Unternehmensanleihen in großem Umfang aufgekauft, was sonst als letzte Option in Kriegszeiten gilt. Die Signale, sich spätestens jetzt um einen tauglichen Inflationsschutz zu kümmern, sind also mehr als deutlich.

Warum ein Inflationsschutz wichtig ist: Der wirtschaftliche Abstieg der Mittelschicht in den westlichen Industrienationen ist längst Realität

Die bürgerliche Mitte in Deutschland hat über Jahrzehnte mit für ein stabiles wirtschaftliches System gesorgt und damit den eigenen Wohlstand gefördert. Die Kaufkraft der Mittelschicht ist aber in kurzer Zeit erheblich eingebrochen. So hat etwa die Bertelsmann Stiftung schon 2018 ermittelt, dass unter dem Strich neun von zehn Haushalten über 20 Prozent weniger Einkommen verfügten als knapp 50 Jahre zuvor. Das Bröckeln dieses sogenannten Bürgertums, das letztlich auch das Fundament einer funktionierenden Demokratie ist, bedroht in Konsequenz damit auch unsere politische und gesellschaftliche Grundordnung. Sogar die OECD, die sonst weitab jeglicher sozialistischer Gedanken positioniert ist, hat längst bedenkliche Entwicklungen festgestellt - wie zum Beispiel, dass es einem Angestellten oder Arbeiter kaum noch wie in den 1980ern möglich ist, eine Familie ausreichend und gesichert zu versorgen. Diese dauernde existenzielle Bedrohung führt eben auch zu einem Verlust an Interesse an Gemeinwohl und gemeinsam getragener gesellschaftlicher Verantwortung.

Bereits seit 2005 empfiehlt Max Otte Gold und andere Edelmetalle als Krisenabsicherung und Inflationsschutz. Damit hat er den langfristigen Trend richtig eingeschätzt, trotz zwischenzeitlicher Schwankungen hat sich der Preis mittlerweile verdreifacht. Zwar gelten Aktien immer noch als beste Geld- und Kapitalanlage, bei einer insgesamt krisengefährdeten Weltwirtschaft gehört Gold als Absicherung aber in jedes Depot. Physisches Gold und Silber sollte dabei am besten außerhalb des Euroraums, zum Beispiel in Liechtenstein, deponiert werden. Das kleine Fürstentum bietet dafür optimale und einzigartige Rahmenbedingungen, beginnend mit dem hohen kulturellen und wirtschaftlichen Verwandtschaftsgrad, der den gegenseitigen Umgang und die Kommunikation vereinfacht. Liechtenstein gehört weder der EU noch dem Euroraum an, der im Gegensatz zur Schweiz vollständige Marktzugang zur EU ist über die Zugehörigkeit von Liechtenstein zum Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) gegeben. Wirtschafts- und Gesellschaftsrecht sind von hoher Liberalität und Kontinuität geprägt und damit von Verlässlichkeit. Was gar nicht so bekannt ist, aber durchaus in Sachen Stabilität eine wichtige Rolle spielt: Liechtenstein ist keine dubiose Steueroase, sondern ein seriöser und starker Wirtschaftsstandort mit einer leistungsfähigen Industrie, deren wirtschaftliche Bedeutung durch bekannte Unternehmen wie Hilti oder Kaiser sogar noch vor dem Finanzsektor liegt. Moodys und Standard & Poor's stufen Liechtenstein mit der höchstmöglichen Bewertung AAA ein.

Sauberes und transparentes Investmenthandwerk für seriöse und nachhaltig lukrative Geldanlagen

Inflationsschutz im Portfolio etablieren
Mit Aktien gegen die Inflation
Die Liste der Gründe, warum Liechtenstein als optimaler Standort auch in Sachen Inflationsschutz gilt, reicht noch weiter. Dass alternative Investmentfonds wie der Max Otte Multiple Opportunities Fund hier aufgelegt wurden, ist also nachvollziehbar. Dieses Investment wird durch die PI Privatinvestor Kapitalanlage GmbH in Köln von Max Otte hinsichtlich der Investitionsentscheidungen beraten. Es bietet die Möglichkeit, sogar als deutscher Privatinvestor in Deutschland von dem wertorientierten Investmentansatz der Königsanalyse® nach Prof. Dr. Max Otte zu profitieren. Dieser Fonds ist ein alternativer Investmentfonds (AIF), der in Aktien, physisches Gold und Silber, Anleihen und Liquidität investieren darf. Dabei können Einzelpositionen bis zu 25 Prozent des Fondsvermögens eingegangen werden, was die Möglichkeit bietet, von den starken Kursentwicklungen der Beteiligungen länger zu profitieren. Das Erfolgsrezept machen sorgfältige Kapitalmarktanalysen, ein langfristiger Ansatz und der Mut, Chancen zu nutzen und auch größere Positionen einzugehen, aus. Die Wertentwicklung liegt seit seiner Auflage im Jahr 2016 bei +60,19 Prozent (+10,2 Prozent p. a.) und seit Jahresbeginn 2021 bei + 18,8 Prozent (Stand 31. August 2021).


Ein wirkungsvoller Inflationsschutz ist mit dem Max Otte Multiple Opportunities Fund möglich - Value Investing und die strategischen Investitionen in physische Edelmetalle gelten als optimale und zeitgemäße Voraussetzungen für Altersvorsorge und Vermögensaufbau.

Lesen Sie auch

Aktiensparen mit Punktesystem leicht gemacht

Aktiensparen

Aktiensparen

Aktiensparen mit einem wertorientierten Ansatz: Nur Aktien kaufen, deren Wert über dem aktuellen Kurs liegt. Hier mehr erfahren!
Aktiensparen mit Punktesystem leicht gemacht
Max Otte Investmentfonds

Max Otte

Max Otte

Wer in Krisenzeiten sicher anlegen will, braucht einen wertorientierten Ansatz
Max Otte Investmentfonds
Impressum
Verantwortlich i. S. d. TMG
PI Privatinvestor Kapitalanlage GmbH
Herr Philipp Schäferhoff
Gustav-Heinemann-Ufer 68
50968 Köln
Deutschland
T: 0049-221-98653394
@: infopi-kapitalanlage.de
Datenschutzerklärung des Betreibers
ANZEIGENSONDERVERÖFFENTLICHUNG
Sämtliche Inhalte dieser Seite sind ein Angebot des Anzeigenpartners. Für den Inhalt dieser Seite ist nicht die Frankfurter Rundschau verantwortlich.