ANZEIGENSONDERVERÖFFENTLICHUNG
Sämtliche Inhalte dieser Seite sind ein Angebot des Anzeigenpartners. Für den Inhalt dieser Seite ist nicht die Frankfurter Rundschau verantwortlich.
TERRATEST
Montag, 1. Februar 2021 11:03
Leichtes Fallgewicht

Welche Anforderungen sollte ein hochwertiges Leichtes Fallgewicht erfüllen?

Ein Verdichtungstest ist heutzutage eine entscheidende Grundlage bei Baumaßnahmen im Erd-, Tief- und Straßenbau. Wer den Verdichtungstest intern erstellen lässt, benötigt für die Messungen ein Leichtes Fallgewicht. Bei der Wahl des richtigen Gerätes sollten einige wichtige Kriterien beachtet werden.

Ein Leichtes Fallgewicht ist bei Bauarbeiten unabdingbar

Leichtes Fallgewicht
Das Kabelgerät TERRATEST 4000 STREAM und das Bluetooth-Gerät TERRATEST 6000 BLE verfügen beide über eine Vollausstattung mit Sprachassistent, Drucker, GPS und Powerakku "EverFULL"
Immer öfter bestehen Auftraggeber bei Baumaßnahmen im Erd-, Tief- und Straßenbau auf die Vorlage von Verdichtungstests. Zudem schreibt die Pflicht der Eigenüberwachung nach den zusätzlichen technischen Vertragsbedingungen und Richtlinien für Erdarbeiten im Straßenbau - ZTV E und ZTV A - die lückenlose Dokumentation von Verdichtungsnachweisen vor. Um diesen Vorgaben zu entsprechen, muss das Bauunternehmen wahlweise einen externen Bodengutachter beauftragen oder die Qualität der Bodenverdichtung durch einen seiner eigenen Mitarbeiter überprüfen lassen. Die letztgenannte Variante hat den Vorteil, dass die lange Wartezeit auf einen Bodengutachter entfällt - zudem lassen sich durch ein internes Gutachten im Idealfall mehrere Tausend Euro sparen. Für die konkreten Maßnahmen ist ein sogenanntes Leichtes Fallgewicht nötig, mit dem die Tragfähigkeit des Bodens unkompliziert und doch exakt gemessen werden kann.

Was macht ein gutes Leichtes Fallgewichtsgerät aus?

Leichtes Fallgewicht
Die Messelektronik in "ROBUSTA" ist bei Wind und Wetter geschützt und kann mit dem Außentaster bedient werden
Beim Kauf eines baustellengeeigneten Leichten Fallgewichts sollte darauf geachtet werden, dass das Gerät bestimmte Anforderungen erfüllt. Zum einen sollte ein besonderes Augenmerk auf eine leichte Bedienbarkeit gelegt werden. Einige besonders innovative Modelle verfügen heute etwa über einen Sprachassistenten, der durch Sprachkommandos durch die Messung führt. Zum anderen ist die Elektronik ein entscheidendes Kriterium bei der Wahl eines Leichten Fallgewichtsgerätes: Sie sollte wetterfest in einer robusten Box mit großem Sichtfenster verbaut sein, damit das Gerät auch dann mit einem Außentaster bedient werden kann, wenn es geschlossen ist. Ebenfalls ist es von Vorteil, wenn alle Gerätekomponenten von einem einzigen aufladbaren Bleiakku versorgt werden. Denn dieser funktioniert unabhängig von der Temperatur und verfügt über eine große Kapazität und kurze Ladezyklen. Von kleinen Handgeräten in Kunststoffgehäusen dagegen ist abzuraten, denn die Batterieleistung ist meist sehr gering und entspricht nur etwa zehn Prozent der Leistung eines Bleiakkus.

Das weltweit meistverkaufte Gerät erfüllt alle Kriterien

Viele Auftraggeber wünschen einen Ausdruck der Messergebnisse vor Ort, deshalb ist ein integrierter Drucker ebenfalls ein praktisches Tool. Auf diese Weise können die Messungen direkt auf der Baustelle ausgedruckt werden. Mit einer geeigneten PC-Auswertesoftware wiederum können die Messungen professionell präsentiert werden. Dabei sollte darauf geachtet werden, dass es sich um eine Online-Software handelt und keine versteckten Kosten durch Updates entstehen. Schließlich ist zu empfehlen, ein Leichtes Fallgewicht mit einem internen GPS zu kaufen. Dadurch wird sichergestellt, dass man die Messposition rechtssicher nachweisen kann, sollte sich eine entsprechende Notwendigkeit ergeben.

Wer ein Leichtes Fallgewicht erwerben und dabei auf Nummer sicher gehen will, sollte auf ein Gerät des Marktführers zurückgreifen. Das TERRATEST 4000 STREAM des Berliner Herstellers TERRATEST® ist das weltweit meistverkaufte Leichte Fallgewichtsgerät der letzten drei Jahre und kostet nur 2.499 Euro. Das Instrument ist in der geschlossenen Box ROBUSTA mit großem Sichtfenster verbaut und erfüllt sämtliche Anforderungen, die man an ein modernes Gerät stellen kann: Die Vollausstattung umfasst einen Sprachassistenten und einen Drucker ebenso wie GPS und einen leistungsstarken Powerakku. Das Leichte Fallgewicht ist in zwei verschiedenen Modellen erhältlich, wobei die Anwender zwischen dem Kabelgerät TERATEST 4000 STREAM und der Bluetooth-Variante TERRATEST 6000 BLE wählen können.


Wer bei seinen Bauarbeiten Zeit und Geld sparen will, sollte den erforderlichen Verdichtungstest intern von einem eigenen Mitarbeiter durchführen lassen. Um einen entsprechenden Verdichtungsnachweis zu erstellen, ist ein Leichtes Fallgewicht nötig, mit dem die Tragfähigkeit des Bodens gemessen werden kann. Neben der leichten Bedienbarkeit ist auch die Elektronik entscheidend. Die Modelle des Herstellers TERRATEST® sind die meistverkauften Leichten Fallgewichtsgeräte weltweit und erfüllen sämtliche technische Kriterien.

Lesen Sie auch

Leichtes Fallgewichtsgerät

Leichtes Fallgewichtsgerät

Leichtes Fallgewichtsgerät

Allzeit bereit und schnell wieder auf voller Leistung
Leichtes Fallgewichtsgerät
Leichte Fallplatte für Bauunternehmen

Leichte Fallplatte

Leichte Fallplatte

Tipps für den Kauf
Leichte Fallplatte für Bauunternehmen
Impressum
Verantwortlich i. S. d. TMG
Ideenfabrik
Herr Frank Schulz
Dianastrasse 4 - Villa Thomas
16565 Lehnitz
Deutschland
T: 0049-3301-700700
F: 0049-3301-55440
@: infoideenfabrik.de
Datenschutzerklärung des Betreibers
ANZEIGENSONDERVERÖFFENTLICHUNG
Sämtliche Inhalte dieser Seite sind ein Angebot des Anzeigenpartners. Für den Inhalt dieser Seite ist nicht die Frankfurter Rundschau verantwortlich.