ANZEIGENSONDERVERÖFFENTLICHUNG
Sämtliche Inhalte dieser Seite sind ein Angebot des Anzeigenpartners. Für den Inhalt dieser Seite ist nicht die Frankfurter Rundschau verantwortlich.
Solvium Capital GmbH
Mittwoch, 23. September 2020 12:44
Logistik investment

Wie Logistik-Investments vom weltweiten Handel profitieren

Effiziente Logistik ist das Schmiermittel des weltweiten Handels. Davon profitieren Unternehmen und Konsumenten rund um den Globus. Wer daneben in Logistik-Ausrüstungen investiert, hat meist Aussicht auf eine gute Verzinsung.

Im Gegensatz zu Containern sind Wechselkoffer nicht stapelbar
Im Gegensatz zu Containern sind Wechselkoffer nicht stapelbar
Der weltweite Online- und Offline-Handel mit Unterhaltungs- und Konsumgütern sowie Lebensmitteln stellt die Logistik-Branche vor enorme Herausforderungen, vor allem weil Konsumenten mittlerweile eine Lieferung am selben oder darauffolgenden Tag voraussetzen. Insbesondere ohne Schiffscontainer und Wechselkoffer wäre ein reibungsloser und florierender Handel rund um die Welt nicht möglich. Außerdem können Anleger von solchen Logistik-Investments durch eine oft gute Verzinsung profitieren.

Bei Lieferung: Schrei vor Glück! Zalando, Amazon & Co. haben den Handel revolutioniert. Ja, fast aus den Angeln gehoben. Doch schon lange Zeit, bevor die Verbraucher Klamotten und Kosmetik, Bücher und Badezimmer-Accessoires mit nur wenigen Mausklicks orderten, legten sie Wert auf Frisches und vielleicht auch Exotisches auf dem Tisch des Hauses: Bananen aus Mittel- und Südamerika, Rotwein aus Chile oder Südafrika, Kiwis aus Neuseeland. Und damit sie dies alles problemlos bestellen können, werden ihre Smartphones und Tablets ebenfalls um die halbe Welt transportiert - vorzugsweise aus Asien.

Die nur konsequente und logische wirtschaftliche Folge ist beispielsweise, dass die KEP-Branche (Kurier-, Express- und Paketdienste) in Deutschland einer der am stärksten wachsenden Wirtschaftszweige ist. Von 2000 bis 2017 lag der Zuwachs im Jahresschnitt bei über fünf Prozent und war damit deutlich mehr als doppelt so stark wie das Bruttoinlandsprodukt (BIP).

Um die Waren rund um die Welt, aber auch innerhalb Europas und Deutschlands problemlos von A über B, C und D nach E zu bringen, sind gleichsam logistische Meisterleistungen erforderlich sowie Transportbehälter, die effizient, schnell und problemlos genutzt werden können.

Schiffscontainer und Wechselkoffer - die Erfolgsfaktoren des Handels

Wechselkoffer für den Transport von Paketen in Mitteleuropa
Wechselkoffer für den Transport von Paketen in Mitteleuropa
Das wohl wichtigste Logistik-Equipment sind Schiffscontainer. Die quaderförmigen Stahlboxen, die der Überlieferung zufolge im Jahr 1956 zum ersten Mal eingesetzt wurden, sind jedem bekannt. Ein Wechselkoffer ist der noch weniger bekannte und auch nicht so alte Bruder des Schiffscontainers. Im Unterschied zu diesem hat ein Wechselkoffer vier ausklappbare Stützbeine, die Logistikdienstleistern wie DHL, UPS, DPD oder Hermes die Arbeit und das Leben enorm erleichtern. Denn sie können ohne Kran abgestellt und aufgenommen werden.

Container und Wechselkoffer als Logistik-Investments

Wo lässt sich derzeit noch gut verzinst Geld anlegen? Vor allem Bundesanleihen sowie Sparbücher, Tagesgelder und Festgelder bringen seit vielen Jahren so gut wie keine Zinsen mehr. Inflationsbereinigt und nach Abzug der Abgeltungssteuer (plus Soli-Zuschlag und gegebenenfalls Kirchensteuer) greifen solche Anlageformen sogar die Vermögenssubstanz an. Eine gute Alternative zu diesen Möglichkeiten der Geldanlage können Logistik-Investments sein.

Als erfahrener und leistungsstarker Anbieter von Logistik-Investments gilt Solvium Capital. Das Hamburger Unternehmen hat sich auf Investments in Container und Wechselkoffer spezialisiert. Rund 9.000 Investoren haben dem Unternehmen seit dem Jahr 2011 mehr als 300 Millionen Euro Kapital anvertraut und mit ihren Investments sehr gute Renditen von teils deutlich mehr als vier Prozent im Jahr erzielt.

"Wir haben sämtliche vertraglichen Verpflichtungen, insbesondere die pünktlichen Mietzahlungen und den Rückkauf der Wechselkoffer und Container zum vereinbarten Preis, ausnahmslos erfüllt", freut sich André Wreth, Geschäftsführer von Solvium Capital. Regelmäßig berichten Fach- und Publikumsmedien über den Anbieter, wie zum Beispiel Anfang des Jahres 2019 das führende Branchenmedium "FONDS professionell". Das Magazin veröffentlichte die Ergebnisse einer Umfrage, wonach Solvium im Jahr 2018 im Wettbewerbsvergleich der Sachwertbranche die beste Unternehmensentwicklung gehabt hat. Darüber hinaus erhalten die Investmentangebote von Solvium Capital regelmäßig gute Noten von unabhängigen Analysehäusern.

Auch Logistik-Investments sollten zum Risikoprofil passen

Container und Wechselkoffer als Logistik-Investments
Von Containern werden viele Waren in Wechselkoffer umgeladen
Bei Logistik-Investments in Container und Wechselkoffer handelt es sich um unternehmerische Beteiligungen mit den üblichen Risiken. Das heißt: Die Unwägbarkeiten sind größer als beispielsweise beim Kauf einer Bundesanleihe. Hintergrund: Risiko und Ertragsaussichten korrelieren. Je höher demnach die zu erwartende Gesamtverzinsung ist, desto größer auch das Risiko.

Ein gutes Logistik-Investment passt überdies zum Risikoprofil des Anlegers. Dies sollten Anleger mit ihren Investment-Experten während des obligatorischen ausführlichen und zu dokumentierenden Beratungsgesprächs besprechen. Logistik-Investments wie Container und Wechselkoffer können allgemein eine gute Beimischung zur individuellen Vermögensstrategie sein - gewiss als attraktiver Ersatz für so gut wie nicht mehr verzinste Angebote von Banken und Sparkassen.


Hinweis: Der Erwerb dieses AIF ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.

Dieses Dokument gilt als Werbemitteilung und dient ausschließlich Informationszwecken. Es erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Es stellt weder eine Anlageberatung noch eine Anlageempfehlung/Finanzanalyse noch ein Angebot zum Erwerb eines Anlageprodukts dar. Eine Anlageentscheidung muss immer auf der Prüfung des Verkaufsprospekts des jeweiligen Produkts beruhen. Die vollständigen Angaben zum jeweiligen Produkt, einschließlich der Darstellung der jeweiligen wesentlichen Risiken, sind einzig dem jeweiligen Verkaufsprospekt zu entnehmen.

In der Vergangenheit erzielte Erträge bzw. Renditen und Prognosen sind keine Garantie und kein Indikator für zukünftige Gewinne bzw. Auszahlungen. Hinsichtlich des geschlossenen Publikums-AIF "Solvium Logistic Fund One GmbH & Co. geschlossene InvKG" ist zusätzlich zu beachten: Die für eine Anlageentscheidung maßgeblichen Grundlagen sind ausschließlich dem Verkaufsprospekt des AIF, einschließlich der Anlagebedingungen, des Gesellschaftsvertrages und Treuhandvertrages, sowie den wesentlichen Anlegerinformationen zu entnehmen. Diese Unterlagen sind auf der Internetseite www.solvium-capital.de kostenlos in deutscher Sprache zum Download verfügbar.

Lesen Sie auch

Hohe Zinsen - wo investieren?

hohe Zinsen

Hohe Zinsen

Sachwerte als gut verzinste Geldanlage
Hohe Zinsen - wo investieren?
Impressum
Verantwortlich i. S. d. TMG
SOLVIUM CAPITAL VERTRIEBS GmbH
Herr André Wreth
Englische Planke 2
20459 Hamburg
Deutschland
USt-IdNr.: DE280150719
Amtsgericht Hamburg, HRB 13014
Handelskammer Hamburg, Adolphsplatz 1, 20457 Hamburg
T: 0049-40-527347975
F: 0049-40-527347922
@: infosolvium-capital.de
Datenschutzerklärung des Betreibers
ANZEIGENSONDERVERÖFFENTLICHUNG
Sämtliche Inhalte dieser Seite sind ein Angebot des Anzeigenpartners. Für den Inhalt dieser Seite ist nicht die Frankfurter Rundschau verantwortlich.