ANZEIGENSONDERVERÖFFENTLICHUNG
Sämtliche Inhalte dieser Seite sind ein Angebot des Anzeigenpartners. Für den Inhalt dieser Seite ist nicht die Frankfurter Rundschau verantwortlich.
Westermann & Scholl Rechtsanwälte
Donnerstag, 29. April 2021 13:44
Musikrecht

Wissenswertes zum Musikrecht: So lassen sich die Rechte von Künstlern erfolgreich vertreten

Auch für kreative und künstlerische Berufe gehören Verträge mit Verlagen, Produzenten, Managern und Veranstaltern zum Alltag. Worauf muss man beispielsweise beim Bandübernahmevertrag oder beim Gastspielvertrag achten? Aber auch Urheberrecht und Lizenzen spielen wichtige Rollen. Das Musikrecht ist dadurch ein komplexes Rechtsgebiet, das in unterschiedliche andere Bereiche hineingreift.

Musikrecht: Vom Vertrag über die Lizenz und das Nutzungsrecht bis zur Vertretung

Einen Großteil des Geschäftsalltags im Musikrecht machen Verträge und die Beratung hierzu aus. Nicht nur die Künstler selbst, auch die Produzenten und Verwerter kommen immer wieder mit Rechtsfragen in Berührung. Wie sieht ein klassischer Künstlervertrag aus? Was müssen beide Seiten bei einem Labelvertrag beachten? Und was bei dem Vertrag mit einem Manager?

Das Musikrecht hat in großen Teilen auch mit Urheberrecht und Leistungsschutzrecht zu tun. Wer darf die Musik verwerten und wie? Wie geht man mit der Lizenzvergabe um und gestaltet diese? Nutzungsrecht und Lizenzverstöße sind dabei nicht lokal gebunden - sondern international. Deshalb geht es im Musikrecht auch um internationale Beziehungen und die internationale Marktbeobachtung. Bei Verstößen gegen die Rechte der Künstler oder Unternehmen braucht man einen erfahrenen Anwalt, der sich in der internationalen Branche auskennt und seine Mandaten erfolgreich vor Gericht vertritt.

Westermann & Scholl Rechtsanwälte: Spezialisten für Musikrecht

Musikrecht - erfahrener Jurist berät
Fachanwalt Philipp Scholl
In Hamburg und Berlin hat die Kanzlei Westermann & Scholl ihren Sitz. Der Mitbegründer der Kanzlei, Philipp Vitus Scholl, ist Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht und hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Rechte von Selbstständigen und Unternehmen der Musikbranche zu wahren und zu verteidigen. Er verfügt über umfassende Erfahrung im Musikrecht; so war er beispielsweise für Kanzleien mit medienrechtlichem Schwerpunkt und für eine internationale Musik-Managementagentur tätig. Darüber hinaus kennt er die Herausforderungen und Probleme einer Selbstständigkeit als Musiker aus erster Hand: Er war und ist selbst nebenbei als Berufsmusiker tätig.

Philipp Scholl berät und vertritt Newcomer genauso wie etablierte Künstler und Unternehmen. Einen Schwerpunkt legt er auf die Beratung in den Bereichen Urheber- und Medienrecht, Musikrecht und Recht der Verwertungsgesellschaften (zum Beispiel GEMA, GVL), Künstlersozialkasse sowie in den Bereichen Foto- und Bildrechte und Designrecht. Zu bekannten Größen im Musikbusiness, die auf Philipp Scholls Expertise vertrauen, gehören zum Beispiel Tangerine Dream, Uriah Heep, verschiedene deutsche Hip-Hop-Produzenten oder das Siren Artist Management aus Los Angeles, das unter anderem bekannte Künstler wie Europe, Thin Lizzy und Saxon managt.

Beratung für Start-ups und Existenzgründer

Musikrecht - erfahrener Jurist berät
Ratgeber für Selbstständige im Musikbusiness
Einen besonderen Schwerpunkt legt Philipp Scholl - auch aus eigener Erfahrung - auf die Beratung von Start-ups und Existenzgründern. Als Autor und Dozent gibt er sein Wissen im Bereich Existenzgründung für Kreative weiter und hält auch Workshops zu den Themen Musik-/Medienrecht und Urheberrecht ab.
Sein Buch "Selbstständigkeit im modernen Musikgeschäft" enthält beispielsweise Informationen über die richtige Rechtsform, über Verträge, über das Musikrecht allgemein und die Praxis im modernen Musikbusiness speziell.

Philipp Scholl ist außerdem Mitglied in der Interessengemeinschaft Hamburger Musikwirtschaft e. V. (IHM) und in der Deutschen Vereinigung für gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht (GRUR).


Westermann & Scholl Rechtsanwälte aus Berlin und Hamburg sind gefragte Ansprechpartner für alle Fragen rund ums Musikrecht. Philipp Scholl ist Fachanwalt und Experte im Bereich Urheber- und Medienrecht und verfügt über internationale Erfahrung im Musikrecht und über Kenntnisse der Musikbranche.

Impressum
Verantwortlich i. S. d. TMG
Westermann & Scholl Rechtsanwälte
Herr Scholl
Schomburgstraße 87
22767 Hamburg
Deutschland
T: 0049-40-81982342
F: 0049-40-81982344
@: schollwestermann-scholl.de
Datenschutzerklärung des Betreibers
ANZEIGENSONDERVERÖFFENTLICHUNG
Sämtliche Inhalte dieser Seite sind ein Angebot des Anzeigenpartners. Für den Inhalt dieser Seite ist nicht die Frankfurter Rundschau verantwortlich.