ANZEIGENSONDERVERÖFFENTLICHUNG
Sämtliche Inhalte dieser Seite sind ein Angebot des Anzeigenpartners. Für den Inhalt dieser Seite ist nicht die Frankfurter Rundschau verantwortlich.
Fotolia
Dienstag, 12. Januar 2021 10:09
omr oil investment

OMR-Oil-Investment: So profitieren Anleger von der Normalisierung des Ölpreises

Auch wenn die Corona-Pandemie die Welt nach wie vor in Atem hält, wird auch diese Krise irgendwann vorübergehen. Noch gibt es allerdings die Möglichkeit, günstig in gebeutelte Branchen zu investieren und anschließend von einer Normalisierung der weltweiten Märkte zu profitieren. Eine solche Möglichkeit bietet etwa ein OMR-Oil-Investment, mit dem die Anleger Anteile an einer Ölquelle in den USA erwerben können.

Weshalb ein Einstieg in den Ölmarkt gerade jetzt sinnvoll ist

OMR-Oil-Investment: Anlage in Betrieb
OMR-Oil-Anlage
Die Folgen der Corona-Pandemie haben die Weltwirtschaft schwer getroffen, was sich nicht zuletzt in einem deutlich geschrumpften Transportwesen widerspiegelt. Als Folge sank die Nachfrage nach Öl und somit auch der Ölpreis, der derzeit deutlich unter dem üblichen Preis von etwa 60 bis 65 US-Dollar pro Barrel liegt. So sah sich auch die US-Ölindustrie gezwungen, die Fördermengen zu drosseln und auf Neubohrungen zu verzichten, was zudem zu einer Senkung der Begleitkosten führte.

Was für manche Ölgesellschaft eine Herausforderung darstellt, bietet anderen eine einmalige Chance auf den Einstieg in den Ölmarkt. So können etwa kapitalstarke Unternehmen gerade jetzt, da viele Ölgesellschaften ihre Mineralöl- und Förderrechte aufgeben, diese zu günstigen Konditionen erwerben. Kein schlechtes Geschäft, denn auch die Corona-Krise wird irgendwann vorübergehen und die weltweite Wirtschaft wieder anspringen, inklusive einer Normalisierung der Nachfrage nach Rohöl.

Mit einem OMR-Oil-Investment sichern sich Anleger ihren Anteil an aussichtsreichen Ölquellen

Zu den Unternehmen, die die Zeichen der Zeit erkannt haben und nun in aussichtsreiche Fördergebiete investieren, gehört auch die OMR Oil LLC. Das US-Unternehmen ist auf die Sicherung von Mineralöl- und Gasrechten in den Vereinigten Staaten spezialisiert und besitzt unter anderem Förderrechte in Kentucky und Kansas. Zuletzt gelang es OMR Oil, auch ein aussichtsreiches Fördergebiet in Montana in ihr Portfolio aufzunehmen, das derzeit weiterentwickelt wird. Zugleich bietet das Unternehmen auch privaten Investoren die Möglichkeit, durch Eintragung Anteile an einer seiner Quellen zu erwerben und so von den derzeitig günstigen Bedingungen auf dem Ölmarkt zu profitieren. So garantiert ihnen eine Mindestbeteiligung von 20.000 Euro das Recht, vom Secretary of State als Mitbesitzer einer Quelle eingetragen und gemäß dem Anteil an der Produktion beteiligt zu werden.

Auch in Zukunft ein starker Partner

Der Abnehmer des Rohöls holt das geförderte Öl mindestens einmal pro Monat zur Weiterverarbeitung in der Raffinerie ab und übernimmt auch die Abrechnung mit Original-Belegen. So haben die Investoren jederzeit volle Transparenz über ihren Anteil am Erlös.

Transparenz und vertrauensvolle Beziehungen spielen bei OMR Oil LLC zentrale Rollen, denn das Unternehmen denkt langfristig und möchte auch den eigenen Investoren und Partnern die Möglichkeit geben, von der künftigen Entwicklung des Ölpreises zu profitieren. Um dazu auch zukünftig in der Lage zu sein, plant und entwickelt die OMR Oil LLC deshalb bereits heute weitere Bohr- und Förderprojekte.


Wer mehr über die Investitionsmöglichkeiten der OMR Oil LLC erfahren möchte, erhält mit einer E-Mail an info@omr-oil.com sämtliche benötigten Informationen.

Impressum
Verantwortlich i. S. d. TMG
OMR Oil LLC
Herr Stefan Dobay
152 City Road
Kemp House
EC1V 2NX London
Großbritannien
T: 0044-20-80895120
Datenschutzerklärung des Betreibers
ANZEIGENSONDERVERÖFFENTLICHUNG
Sämtliche Inhalte dieser Seite sind ein Angebot des Anzeigenpartners. Für den Inhalt dieser Seite ist nicht die Frankfurter Rundschau verantwortlich.