ANZEIGENSONDERVERÖFFENTLICHUNG
Sämtliche Inhalte dieser Seite sind ein Angebot des Anzeigenpartners. Für den Inhalt dieser Seite ist nicht die Frankfurter Rundschau verantwortlich.
Fotolia
Dienstag, 12. März 2019 09:56
pinkflirt

Leute kennenlernen, Flirten, Spaß haben: Auf Pinkflirt finden Mann und Frau das passende Gegenstück

Das Leben als Single hat zwar seine Vorzüge, doch Single bleiben wollen deshalb nur die wenigsten. Und doch leben in Deutschland Millionen von Menschen als Singles. Auf der Suche nach dem passenden Partner oder einfach nur einem heißen Flirt zieht es viele in die Weiten des Internets. Wer sich dabei nicht über Abofallen oder Spam-Profile ärgern möchte, ist beim Dating-Portal pinkflirt richtig.

Den perfekten Partner findet man heute auf Onlineportalen

Dating-Portal pinkflirt
Bild1
Früher waren Paare, die sich im Internet kennengelernt haben, die Ausnahme, heute sind sie fast die Regel. Partnerbörsen sind in der Mitte der Gesellschaft angekommen und erfreuen sich großer Beliebtheit. Insgesamt liegt die Zahl der aktiven Nutzer auf solchen Plattformen bei über acht Millionen. Die Gründe für diesen Erfolg sind naheliegend: Die Auswahl ist nahezu grenzenlos, man kommt leicht ins Gespräch und kann sein Gegenüber erst einmal ungezwungen kennenlernen, bevor es zu einem echten Treffen kommt. Angesichts der Vielzahl an Singles und der unterschiedlichen Dating-Portale kann man allerdings schon mal leicht den Überblick verlieren.

Wer sich auf die Partnersuche im Internet begibt, sollte sich deshalb vor allem darüber klar werden, in welche Richtung die Suche gehen soll - sucht man einen festen Partner oder eher etwas Ungebundenes? Wer gezielt vorgeht und die eigenen Wünsche und Vorstellungen im Profil klar festhält, vermeidet unliebsame Anfragen und erhöht die Chancen, passende Kontakte zu finden oder von ihnen gefunden zu werden. Dabei sollte man die Augen allerdings offenhalten und keinesfalls ungeduldig sein: Mogeln ist nun mal menschlich und so manch einer hält sich bei den Angaben im Profil nicht an die Wahrheit.

Vorsicht vor Abos und versteckten Kosten!

Dating-Portal pinkflirt
Bild3
Dass nicht jeder, der sich online auf die Partnersuche begibt, auch das Gleiche sucht, wissen auch die Anbieter. Deshalb ist Kontaktbörse nicht gleich Kontaktbörse - manche Seiten bieten die Möglichkeit auf einen heißen Flirt, andere sprechen eine Zielgruppe an, die tatsächlich einen festen Partner sucht. Gerade solche Partnerbörsen bitten ihre Mitglieder allerdings gern und auch nicht zu knapp zur Kasse, vor allem mit teuren Abos. Auf der anderen Seite stehen Kontaktbörsen und Flirt-Portale, die zwar kostenlose Mitgliedschaften anbieten, bei den kostenpflichtigen Zusatzfunktionen allerdings Kostentransparenz vermissen lassen. Auch gehen nicht alle Anbieter entschlossen gegen Spam, aufdringliche Mitglieder oder betrügerische Profile vor.

Pinkflirt bietet echten Flirtspaß statt Abofallen

Dating-Portal pinkflirt
Bild2
Dass es auch anders geht, beweist das Online-Dating-Portal Pinkflirt. Die Mitgliedschaft kostet nichts und kann jederzeit gekündigt werden; wer die Zusatzfunktionen nutzen möchte, muss zunächst sein Konto mit PinkBits aufladen und zahlt dann ausschließlich für das, was er oder sie auch tatsächlich nutzt. Die Kosten bleiben jederzeit transparent und die Nutzer müssen nicht befürchten, durch Unachtsamkeit oder irreführende Angaben der Betreiber plötzlich in einer Abofalle zu landen. Die Mitarbeiter von pinkflirt gehen zudem rigoros gegen Fake-Profile vor und sorgen dafür, dass die Mitglieder unbeschwert losflirten können, statt sich mit lästigem Spam herumschlagen zu müssen.

Die App von pinkflirt ist über iTunes oder Google Play als kostenloser Download erhältlich.

Impressum
Verantwortlich i. S. d. TMG
prioplus UG
Herr Jan Primholdt
Friedhofsstraße 2
27446 Sandbostel
Deutschland
Datenschutzerklärung des Betreibers
ANZEIGENSONDERVERÖFFENTLICHUNG
Sämtliche Inhalte dieser Seite sind ein Angebot des Anzeigenpartners. Für den Inhalt dieser Seite ist nicht die Frankfurter Rundschau verantwortlich.