ANZEIGENSONDERVERÖFFENTLICHUNG
Sämtliche Inhalte dieser Seite sind ein Angebot des Anzeigenpartners. Für den Inhalt dieser Seite ist nicht die Frankfurter Rundschau verantwortlich.
Fotolia
Mittwoch, 30. Juni 2021 17:19
Rechtsanwalt Florian Scheiber

Cyberangriffe und DSGVO: Rechtsanwalt Dr. Florian Scheiber berät

Datenschutzverstöße und der Diebstahl von Kryptowährungen sind im digitalen Zeitalter eine allgegenwärtige Gefahr. Rechtsanwalt Dr. Florian Scheiber unterstützt mit seinem Team Betroffene dabei, Schadenersatzansprüche bei materiellen und immateriellen Schäden geltend zu machen.

Die Beliebtheit der Kryptowährungen mobilisiert Cyber-Kriminelle

Innerhalb des Finanzsektors sowie der Technologiebranche hat das Thema Kryptowährungen einen hohen Stellenwert. Mit der Popularität sind auch immer mehr digitale Währungen entstanden. Der Bitcoin zählt dabei immer noch zu den bekanntesten sowie marktstärksten Varianten, auch wenn es mittlerweile einige interessante Alternativen am Markt gibt.

Mit den steigenden Kursen gewinnen Kryptowährungen nicht nur bei Anlegern an Bedeutung, sondern auch die Attraktivität für Cyber-Kriminelle. Die Gefahr der Cyberangriffe ist hoch. Das zeigt sich am Beispiel von LEDGER SAS.

Datenschutzverstöße können weitere Angriffe zur Folge haben

Der Hersteller von Hardware-Wallets LEDGER SAS hat sich am Markt etabliert und wurde gern von Kunden genutzt. Die einfache Bedienbarkeit bei zugleich hohen Sicherheitsstandards bot ihnen einen Mehrwert. Sie wähnten ihre Währungen und Daten in Sicherheit. Doch auch dieses Unternehmen wurde Mitte des Jahres 2020 Opfer eines Cyberangriffs. In der Folge wurde eine vermeintlich gut geschützte Datenbank veröffentlicht. Diese enthielt persönliche Kontaktdaten der Kunden sowie E-Mail-Adressen.

Mit dem Cyberangriff erhielt praktisch jeder die Möglichkeit, persönliche Daten aus den betroffenen Marketing- und E-Commerce-Datenbanken abzurufen. Sie waren online einsehbar und damit nicht mehr geschützt - in diesem Fall unter anderem die E-Mail-Adresse, der Name, die Telefonnummer und die Adresse. Betroffene Kunden müssen dementsprechend damit rechnen, dass bei ihnen weitere Angriffsversuche, beispielsweise in Form von Phishing, drohen. Mittlerweile versenden Cyber-Kriminelle den betroffenen Kunden sogar gefälschte Hardware-Wallets. Es ist höchste Vorsicht geboten.

Das lässt sich durch einen sensiblen Umgang mit den eigenen Daten verhindern.

Rechtsanwalt Dr. Florian Scheiber berät bei Datenschutzverstößen

Selbst wenn sich durch ein hohes Maß an Sensibilität weitere Folgeschäden vermeiden lassen, ist bereits ein immaterieller Schaden entstanden. Sollten durch Datenverluste oder Cyber-Angriffe tatsächlich Kryptowährungen gestohlen werden, dann würde es sich um einen materiellen Schaden handeln. In beiden Fällen haben Betroffene die Möglichkeit, rechtlich gegen einen Verstoß gegen die geltende Europäischen Datenschutzgrundverordnung, kurz EU-DSGVO, vorzugehen. Unterstützung finden sie bei spezialisierten Juristen wie bei Rechtsanwalt Dr. Florian Scheiber und seinem Team.

Die Kanzlei des Rechtsanwalts Dr. Florian Scheiber mit Sitz in Liechtenstein ist international tätig. Mit dem Beratungsangebot für Unternehmen und Privatleute legt sie einen Fokus auf die Bereiche Kryptowährungen und Finanztechnologien. Im Fall des Cyberangriffs berät und vertritt sie Mandanten und führt bei Bedarf alles Erforderliche in die Wege, um gegen datenschutzrechtliche Verstöße gemäß Artikel 82 der DSGVO vorzugehen. Entscheidend ist dabei der Gerichtsstand am Ort des Geschädigten und nicht jener des Verantwortlichen. Das vereinfacht für Betroffene die Vorgehensweise.


Rechtsanwalt Dr. Florian Scheiber vertritt mit seiner Kanzlei Mandanten aus dem In- und Ausland. Die Kanzlei zählt zu den Spezialisten im gesamten Spektrum des Wirtschaftsrechts und verfügt über Erfahrung in der Beratung und Vertretung vor Gerichten.

Impressum
Verantwortlich i. S. d. TMG
SCHEIBER Rechtsanwalt | Attorney at Law
Dr. Florian Scheiber
Wuhrstrasse 14
9490 Vaduz
Liechtenstein
USt-IdNr.: CHE-487.051.154
Liechtensteinische Rechtsanwaltskammer
T: 00423-376-5454
F: 00423-376-5455
@: officescheiber.law
Datenschutzerklärung des Betreibers
ANZEIGENSONDERVERÖFFENTLICHUNG
Sämtliche Inhalte dieser Seite sind ein Angebot des Anzeigenpartners. Für den Inhalt dieser Seite ist nicht die Frankfurter Rundschau verantwortlich.