ANZEIGENSONDERVERÖFFENTLICHUNG
Sämtliche Inhalte dieser Seite sind ein Angebot des Anzeigenpartners. Für den Inhalt dieser Seite ist nicht die Frankfurter Rundschau verantwortlich.
PrenzlMedia
Donnerstag, 11. März 2021 09:24
Recruiting über Facebook

Recruiting über Facebook: So finden Unternehmen schnell qualifizierte Fachkräfte

Unternehmen fast aller Branchen beklagen einen Fachkräftemangel. Doch in vielen Fällen werden qualifizierte Kandidatinnen und Kandidaten mit den klassischen Stellenanzeigen gar nicht erst erreicht. Die Lösung: Durch Recruiting über Facebook oder Instagram werden nicht nur mehr, sondern auch die richtigen Kandidaten angesprochen. Eine Agentur hilft kleinen und mittelständischen Betrieben mit maßgeschneiderten Social-Media-Kampagnen.

Die meisten geeigneten Kandidaten werden mit klassischen Stellenanzeigen nicht mehr erreicht

Recruiting über Facebook
Viele Unternehmen beklagen, dass es immer schwieriger wird, für ihre ausgeschriebenen Stellen die geeigneten Kandidaten zu finden. Oft ist deshalb von einem Fachkräftemangel die Rede. Das trifft es allerdings nur zum Teil: Dass vor allem kleine und mittelständische Betriebe ihre Vakanzen so schwer besetzt bekommen, liegt nicht zuletzt auch darin begründet, dass die herkömmlichen Methoden zur Mitarbeitergewinnung nicht mehr funktionieren. Inserate in Online-Jobbörsen oder Tageszeitungen stoßen ebenso schnell an ihre Grenzen wie Stellenangebote auf der Unternehmens-Website, denn in der Regel erreicht man so nur diejenigen Kandidaten, die aktiv danach suchen - und damit nur einen geringen Prozentsatz aller potenziellen Anwärterinnen und Anwärter. Wie können Unternehmen ihre Vorgehensweise also an die heutigen Anforderungen anpassen und die anvisierte Zielgruppe tatsächlich erreichen?

Als Teamleiter in einem mittelständischen Unternehmen bekam Tobias Heers die Probleme bei der Suche nach Fachkräften selbst zu spüren und kam zu der Erkenntnis, dass Bewerbungsprozesse heute anders funktionieren als früher. "Bei den Unternehmen muss jetzt ein Umdenken stattfinden, wenn sie auch in Zukunft wettbewerbsfähig bleiben möchten", erläutert der Personal-Experte. "Unternehmen bewerben sich sozusagen bei den KandidatInnen, nicht mehr umgekehrt."

Durch Recruiting über Facebook und Instagram erhöht sich die Anzahl qualifizierter Bewerbungen um ein Vielfaches

Recruiting über Facebook
Heers machte sich seine umfassenden Kenntnisse im Bereich des Online-Marketing zunutze und schaltete Job-Kampagnen in den sozialen Medien. Mit Erfolg: Innerhalb weniger Tage vervielfachte sich die Anzahl qualifizierter Bewerbungen - und die offene Position konnte zufriedenstellend besetzt werden. Diese Erfahrung war die Initialzündung zur Gründung von prenzlmedia. Da mehr als 90 Prozent aller Kandidatinnen und Kandidaten die Stellenanzeigen mit dem Smartphone aufrufen und Social Media eine immer größer werdende Rolle spielt, hat sich die Agentur auf Recruiting über Facebook und Instagram spezialisiert.

"Viele Unternehmen fragen mich, ob ihre Zielgruppe überhaupt bei Facebook und Instagram aktiv ist", sagt Heers und liefert die Antwort gleich mit: "Allein Facebook hat in Deutschland 35 Millionen tägliche Nutzer in allen Altersgruppen. Daher ist es sehr wahrscheinlich, dass auch Ihre Zielgruppe dort erreicht werden kann."

Recruiting über Facebook und andere Social-Media-Plattformen hat zahlreiche Vorteile. So werden auf diese Weise nicht nur aktiv suchende, sondern auch passive Kandidaten erreicht, die die Stellenanzeige sonst womöglich niemals gesehen hätten. Manche von ihnen haben bereits eine Anstellung, sind aber offen für neue Herausforderungen. Durch eine zielgenaue Ansprache, die exakt auf das Profil der jeweiligen Berufsgruppe und Position zugeschnitten ist, werden nicht nur mehr, sondern auch die richtigen Kandidaten angesprochen. Im Ergebnis erhöht sich die Anzahl der Rückmeldungen merklich - in vielen Fällen gehen schon innerhalb von 24 Stunden die ersten Bewerbungen ein, und spätestens nach vier Wochen steht den Personalern ein reichhaltiger Bewerberpool zur Verfügung, aus dem sie nur noch die vielversprechendsten Kandidaten auswählen müssen.

Social-Media-Recruiting spart Unternehmen viel Zeit und Geld

Recruiting über Facebook
Gründer Tobias Heers, prenzlmedia
Auch für die Bewerber vereinfacht sich der Prozess. "Um erfolgreich mit Recruiting-Kampagnen in den sozialen Medien zu sein, muss man sich in die Sicht des Bewerbers hineinversetzen", gibt Heers zu bedenken. "Jeder Schritt - von der Anzeige bis der Bewerber die Online-Bewerbung abgeschickt hat - muss passen, um die Bewerber im Prozess nicht zu verlieren. Hier haben wir in den letzten Jahren sehr viel getestet und haben auf dem Weg viel gelernt." Sind die Kandidaten an einem auf ihrem Facebook- oder Instagram-Feed ausgespielten Angebot interessiert, können sie sich mit wenigen Klicks auf einer Smartphone-optimierten Landingpage bewerben.

Die Lösung von prenzlmedia ist branchenunabhängig auf alle nicht-akademischen Jobs anwendbar. Für gewerbliche und kaufmännische Berufe funktioniert sie ebenso wie für die Besetzung von Assistenzstellen oder bei der Suche nach Pflegekräften, Berufskraftfahrern, Elektronikern, Köchen, Schlossern und anderen handwerklichen Berufen. Die Agentur bietet ihren Kunden dabei einen bequemen Komplett-Service an: Von der Konzeption und Umsetzung der Kampagne bis hin zur Übergabe der Bewerbungen übernimmt prenzlmedia alle für den Recruiting-Prozess notwendigen Schritte, sodass sich die betreuten Unternehmen ohne jede Einschränkung auf ihr Tagesgeschäft konzentrieren können. Ein weiterer Vorteil des Social-Media-Recruitings ist die Kosten- und Zeitersparnis - denn die Methode ist so effektiv, dass keine weiteren Kanäle nötig sind.


Recruiting über Facebook, Instagram oder andere Social-Media-Plattformen ist heute wesentlich effektiver als die klassische Stellenanzeige. Die Agentur prenzlmedia steht ihren Kunden über den gesamten Recruiting-Prozess hinweg zur Seite, von der Erstellung einer passgenauen Social-Media-Kampagne bis hin zur Übergabe der qualifizierten Bewerbungen.

Impressum
Verantwortlich i. S. d. TMG
Tobias Heers, prenzlmedia
Herr Tobias Heers
Pappelallee 45
10437 Berlin
Deutschland
T: 0049-151-43223943
@: infoprenzlmedia.de
Datenschutzerklärung des Betreibers
ANZEIGENSONDERVERÖFFENTLICHUNG
Sämtliche Inhalte dieser Seite sind ein Angebot des Anzeigenpartners. Für den Inhalt dieser Seite ist nicht die Frankfurter Rundschau verantwortlich.