ANZEIGENSONDERVERÖFFENTLICHUNG
Sämtliche Inhalte dieser Seite sind ein Angebot des Anzeigenpartners. Für den Inhalt dieser Seite ist nicht die Frankfurter Rundschau verantwortlich.
Fotolia
Sonntag, 6. Juni 2021 14:09
Verdeckter Arbeitsmarkt

Verdeckter Arbeitsmarkt bietet Chancen für Führungskräfte

Die Zeiten, in denen ein Mitarbeiter sein Leben lang bei einem Unternehmen tätig ist, sind längst vorbei. Im heutigen Berufsleben gehören Veränderungen dazu, um die Karriere voranzubringen oder einen besseren Job zu bekommen. Wer selbst einen Wechsel plant, der kann eine gezielte Strategie entwickeln, um den passenden Arbeitsplatz zu finden. Manchmal ist die Veränderung aber auch unfreiwillig und wird vom Arbeitgeber angeregt, der selbst neues Personal sucht. Vor allem für Führungskräfte ist es gar nicht so einfach, die geeignete Stelle zu finden, denn viele Positionen sind nur auf dem verdeckten Arbeitsmarkt zu finden.

Erhöhter Diskretionsbedarf für Stellen auf der Führungsebene

Verdeckter Arbeitsmarkt
Aktuelle Studien belegen, dass bis zu 70 Prozent aller Stellen nicht auf dem offenen Arbeitsmarkt zu finden sind. Hier werden Netzwerke benötigt, Headhunter eingesetzt und einige Unternehmen sind selbst in Social-Media-Kanälen aktiv, um beispielsweise über XING oder LinkedIn die passenden Mitarbeiter zu finden. Es gibt aber trotzdem sehr viele Stellen, die nicht über die allgemein zugänglichen Medien gefunden werden, obwohl die Unternehmen selbst auf der Suche nach dem geeigneten Kandidaten sind. Vor allem auf der Führungsebene mit einem erhöhten Diskretionsbedarf werden andere Wege beschritten.

Verdeckter Arbeitsmarkt: Inverses Headhunting macht Kandidaten sichtbar

Verdeckter Arbeitsmarkt
Um die Stellen auf dem verdeckten Arbeitsmarkt zu finden, bietet DOM CONSULTING aus Köln ein durchdachtes Beratungskonzept an. Dabei werden die Mandanten, die sich beruflich verändern wollen oder müssen, aktiv unterstützt, indem die Optionen für die Zukunft methodisch herausgearbeitet werden. Um den verdeckten Arbeitsmarkt nach geeigneten Stellen zu durchsuchen, hat sich DOM CONSULTING auf die Methode "inverses Headhunting" spezialisiert. Das bedeutet, dass die Führungskraft nicht passiv bleibt und hofft, von einem Headhunter angesprochen zu werden, sondern selbst aktiv wird. Die Experten von DOM CONSULTING wissen genau, was Unternehmen suchen, und sorgen dafür, dass diese auf ihre Mandanten aufmerksam werden.

Führungskräfte neu positionieren und aktiv vermarkten

Verdeckter Arbeitsmarkt
DOM CONSULTING ist darauf spezialisiert, Führungskräfte neu zu positionieren und aktiv zu vermarkten, sodass sie sich den verdeckten Stellenmarkt erschließen können. Dank des inversen Headhuntings finden mehr als 90 Prozent der Kunden schon innerhalb eines halben Jahres eine Stelle, die ihren Anforderungen entspricht. Dabei handelt es sich bei 60 Prozent dieser Positionen um Stellen, die nicht auf dem offenen Arbeitsmarkt ausgeschrieben waren. DOM CONSULTING hilft zudem jedem Kunden dabei, sein eigenes Persönlichkeitsprofil zu überprüfen, damit dieser erkennt, ob seine derzeitige Beschäftigung seinem Leistungspotenzial entspricht.


Die Experten von DOM CONSULTING in Köln richten ihren Blick auf den Menschen und helfen dabei, den Erfolg planbar zu machen. Seit dem Jahr 2012 ist dieses einzigartige Beratungskonzept erfolgreich und unterstützt Menschen proaktiv auf dem Karriereweg.

Impressum
Verantwortlich i. S. d. TMG
DOM CONSULTING®
Frau Christina Kock
Große Witschgasse 19
50676 Köln
Deutschland
USt-IdNr.: DE277766760
Steuernummer: 214/5115/2696
T: 0049-221-16952400
@: kockdom-consulting.com
Datenschutzerklärung des Betreibers
ANZEIGENSONDERVERÖFFENTLICHUNG
Sämtliche Inhalte dieser Seite sind ein Angebot des Anzeigenpartners. Für den Inhalt dieser Seite ist nicht die Frankfurter Rundschau verantwortlich.